Spitzenfrauen Gesundheit im Bundestag

HCF-Vorständin Prof. Dr. Clarissa Kurscheid (vorne re.) sprach am 5. Juni in der öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses im Bundestag als Sachverständige zum Thema „Frauen in Führungspositionen in Organisationen des Gesundheitswesens“. Die Initiative Spitzenfrauen Gesundheit, in der sich auch der HCF engagiert, will mit Vertreterinnen der Politik, den Organisationen der Ärzte und Psychotherapeuten sowie der GVK dafür sorgen, dass mehr Führungsposten im Gesundheitswesen weiblich besetzt sind. 

Frau Prof. Dr. Kurscheid sprach in der Bundestagsanhörung als Sachverständige zum Thema „strukturelle Diskriminierung“ und der medizinischen Perspektive

 

Anhörung im Deutschen Bundestag

Gesundheitsexperten befürworten grundsätzlich einen höheren Frauenanteil in Führungspositionen der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen. Allerdings werden verbindliche Frauenquoten teilweise kritisch gesehen, wie eine Anhörung im Ausschuss für Gesundheit unter Vorsitz von Erwin Rüddel (CDU/CSU) am Mittwoch, 5. Juni 2019, ergab.

Mehrere Sachverständige sprachen sich in der Anhörung wie auch in schriftlichen Stellungnahmen dafür aus, mit einer Reorganisation von Abläufen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern.

Video Aufzeichnung der Anhörung:

Quelle und weitere Downloads: www.bundestag.de